Bericht: Sylvia Den

Fotos: Margrit Berger, Züsi Widmer, Arnold Diemi, Daniel Megert

Zwei-Tageswanderung Melchsee-Frutt – Engstlenalp – Alp Gental

«Gental»? – Nie gehört. Meine Suche auf der Landkarte führte mich schliesslich zum «Gäntel», einem abgeschiedenen Tal in den Zentralschweizer Alpen vom Jochpass nach Innertkirchen.
Wir starteten im touristisch mehr als erschlossenen Melchsee-Frutt. Nach dem Mittagshalt auf der Tannalp begleitete uns eine anhängliche Ziege auf unserem Weg. Das kluge Tier machte aber vor der mit Seilen gesicherten Schlüsselstelle kehrt. Wir Panther meisterten diese unter der Leitung von Daniel und Arnold problemlos und wanderten gemütlich weiter bis zur Engstlenalp. Anstatt die im Prospekt versprochenen Innerschweizer- und Berner Alpen sahen wir Wolkenformationen und Nebelschwaden.
Im Hotel Engstlenalp stürzten sich einige auf den berühmten Haslikuchen und andere suchten rund um den See nach Fotosujets.
Am folgenden Tag war der Himmel knallblau und unser Abstieg durch das Gäntel rundum ein Genuss. Die Realität war schöner als jeder Prospekt.

Merci viumau Daniel und Arnold für dieses Erlebnis.

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...