Bericht:
Kurt Alder

Fotos:
Ursula Rausser

“Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.“

Am Mittwoch dem 3. Oktober trafen sich fünfzehn graue Pantherinnen und ein weisser Panther zum GA-Ausflug auf den Brünigpass. Mit der Bahn das Aaretal
hinauf, dem Thuner- und Brienzersee entlang, erreichte die stets fröhlich gesinnte Gruppe Meiringen.
Ab Meiringen war es nur noch eine kurze, aber stark ansteigende „Zahnradfahrt“ auf der 1888 eröffneten Brünigbahnstrecke zum 1003 m ü. M. liegenden Pass. Der Ausblick auf die schroffe Bergwelt ist Ehrfurcht erweckend. Der Brünigpass verband einmal die Zentralschweiz über die Grimsel-Gries-Route mit dem oberitalienischen Domodossola. Heute dient er vor allem dem touristischen Reiseverkehr zwischen Interlaken und Luzern.
Im Pass-Restaurant wartete ein gutes Mittagessen auf uns „Panther“.
Nach dem Essen durchfuhren wir mit der Bahn das Sarneraatal am Lungern-, Sarner- und Stansersee entlang nach Luzern und weiter nach Bern.
Es war ein sonniger, redevoller und fröhlicher Tag. Gut, dass es die grauen Panther gibt.

Besten Dank an Ursula Rausser für die gute Organisation dieses Ausfluges.

Weitere Artikel:

Abschlussfeier der Wanderer und Bummler

Abschlussfeier der Wanderer und Bummler

Bericht: Micheline ByrdeFotos: Yolande Burnod

Die geplanten Wanderungen von Blinzern auf den Gurten wie auch der Rundgang fielen angesichts des grauslichen Wetters sprichwörtlich ins Wasser. 40 graue Panther trafen sich daher direkt in der früheren Gurten-Brasserie, die jetzt „Heitere Fahne...

Zwei Werke für mehr Wohlbefinden

Zwei Werke für mehr Wohlbefinden

Bericht: Trudi KummerFotos: Yolande Byrde

Unter dem Motto „Den Lebensalltag geniessen“ hat unsere Arbeitsgruppe Altersgerechte Zukunft verschiedene Gäste eingeladen. Im November referierten Ursula Rauscher und Brigitte Rentsch über das Wohnen in der Gruppe und die Unterstützung von Älter...

In der Kirche von Erlenbach im Simmental

In der Kirche von Erlenbach im Simmental

Bericht: Margrit BergerFotos: Margrit Berger

Von weitem grüsst die strahlendweisse Kirche mit dem markanten achteckigen Turm! Erwartungsvoll streben etwa zwanzig PantherInnen aufwärts, überqueren eine von David Tschabold 1816 überdachte 58stufige Kirchentreppe, ein Meisterwerk, deren Konst...