Bericht:
Kurt Alder

Fotos:
Ursula Rausser

“Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.“

Am Mittwoch dem 3. Oktober trafen sich fünfzehn graue Pantherinnen und ein weisser Panther zum GA-Ausflug auf den Brünigpass. Mit der Bahn das Aaretal
hinauf, dem Thuner- und Brienzersee entlang, erreichte die stets fröhlich gesinnte Gruppe Meiringen.
Ab Meiringen war es nur noch eine kurze, aber stark ansteigende „Zahnradfahrt“ auf der 1888 eröffneten Brünigbahnstrecke zum 1003 m ü. M. liegenden Pass. Der Ausblick auf die schroffe Bergwelt ist Ehrfurcht erweckend. Der Brünigpass verband einmal die Zentralschweiz über die Grimsel-Gries-Route mit dem oberitalienischen Domodossola. Heute dient er vor allem dem touristischen Reiseverkehr zwischen Interlaken und Luzern.
Im Pass-Restaurant wartete ein gutes Mittagessen auf uns „Panther“.
Nach dem Essen durchfuhren wir mit der Bahn das Sarneraatal am Lungern-, Sarner- und Stansersee entlang nach Luzern und weiter nach Bern.
Es war ein sonniger, redevoller und fröhlicher Tag. Gut, dass es die grauen Panther gibt.

Besten Dank an Ursula Rausser für die gute Organisation dieses Ausfluges.

Weitere Artikel:

Marché de Noël à Montbéliard

Marché de Noël à Montbéliard

Bericht: Züsi WidmerFotos: Züsi Widmer

Also, um ganz ehrlich zu sein, ich verwechselte erst Montbéliard mit Montélimar*…dachte: Eine so lange Reise in einem Tag? 2 ½ Std betrug eine Wegstrecke in Dyslis Kleinbus. Nach Kaffee & Gipfeli in Sonceboz, im wundervollen Hotel-Restaurant "L...