Bericht: Hans-Ulrich Fasnacht

Fotos: Ursula Fasnacht

Unsterblich dank einem Kraut vom Gartencenter Zulauf

Laut SRF-Bucheli war für den ganzen 23. Mai eigentlich Regen «geplant». Glücklicherweise hat sich das Wetter nicht darangehalten, und so konnten fast 30 Graue Panther den Besuch in Schinznach Dorf bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen geniessen. Gartencenter Zulauf ist eine der drei grössten Gärtnereien und Baumschulen der Schweiz mit 160 Angestellten. Die Bonsaiabteilung ist die grösste hierzulande. Beliefert werden viele Gartencenter und Gärtnereien in der ganzen Schweiz.

Herr Schatzmann zeigte uns anlässlich der Führung das vielfältige Angebot, und wir konnten Bonsai besichtigen, die einige zehntausend Franken kosten. Pro Jahr werden daneben rund 100 000 Rosentöpfe und -stöcke gezogen. Das traditionelle Aargauer Menu – Schweinsbraten mit Backpflaumen – konnten wir inmitten der schönen Blumen und Bäume einnehmen. Nach dem Essen ging es mit der Baumschulbahn eine halbe Stunde durch das riesige Gelände mit all den Pflanzen.

Wir waren von der Grösse und dem Angebot beeindruckt, und auf speziellen Hinweis von Herrn Schatzmann kauften einige Teilnehmende die asiatische Wunderpflanze «Kraut der Unsterblichkeit». Wenn täglich 3 Blätter roh gegessen werden, verspricht es ein langes Leben und soll gegen Krebs vorbeugen. Jedenfalls sei Krebs in der Ursprungsgegend nicht bekannt. Wenn’s nicht hilft, schadet es wenigstens nicht…

Mit vielen Eindrücken und einigen Souvenirs ging es zurück nach Bern.

Weitere Artikel:

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Text: Trudi Kummer Fotos: Rosmarie Keil und Aargauer Kunsthaus

Führung Kunsthaus Aarau «Wir sind nur 5, aber ich mache es privat!», so Bruna Gennari beim Anmelden für die Ausstellung über Künstlerinnen im Kunsthaus Aarau. Die öffentliche Führung fällt weg, es gibt eine höchstprivate von Bruna, die sich am So...

Von Niederscherli nach Thörishaus

Von Niederscherli nach Thörishaus

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Arnold Diemi

Diesmal hatten Jean-Jacques Schultheiss und Dorothea Trachsel Glück mit dem Wetter, wie er den 16 hufescharrenden Panthern erklärte. Im Februar musste die Wanderung wegen schlechten Wetters ausfallen. Trotz schlechter Prognosen machte das Wetter die...