Bericht:
Züsi Widmer

Fotos:
Züsi Widmer

Sommerwanderung Lenk – Siebenbrünnen – Simmenfälle

„Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt“… (W. Busch)

Genau so war es wegen der in Revision stehenden Metsch-Gondelbahn, die trotz „Summertime“ keinen auf die Alp hievte. Also hatten die flexiblen Wanderleiter Ruedi Hösli und Jean-Pierre Kaegi im Vorfeld entschieden, nach dem obligaten Gipfeli mit Kaffee direkt dem Wildbach entlang zu den Siebenbrünnen Simmenfällen zu wandern. Ein sehr angenehmer Aufstieg, da trotz warmem Sommerwetter der Waldweg Schatten bot. Zudem versprühte der Bach unterwegs auf einem Steg kühlendes Nass zur Erfrischung.

Nach knapp 2 Stunden hatten wir über den regelmässigen Anstieg das Plateau erreicht, wo die Wasserfälle mit ihrer pittoresken Schönheit über die Felsen stürzten, und sich als Bach wieder fanden.
Hier wurde Holz gesammelt und mit Ruedis raufgeschleppten „Schytli“ auf einer Feuerstelle ein Feuer entfacht. In Erinnerung an die Kindheit schnitzte jeder mehr oder weniger fachgerecht seinen Spiess, um die Cervelat zu braten….. von goldgelb –braun bis zum Teil ziemlich schwarz. Im Rezliberg stillten wir nochmals den Durst und traten den Rückweg an, vergnügt und dankbar für den angenehmen Tag in den Bergen.

Weitere Artikel:

Auslauf für uns Alte!

Auslauf für uns Alte!

Bericht: Ursula HürzelerFoto: Der Bund

Acht Wochen lang hatte es für uns geheissen „Bleiben Sie zuhause!“, und die meisten ü65 haben sich auch brav daran gehalten. Schliesslich sind wir gemäss Bundesamt für Gesundheit der verletzlichste Teil der Gesellschaft. Besonders auf alte Mensch...

Die Grauen Panther ohne Mimi? –  undenkbar!

Die Grauen Panther ohne Mimi? – undenkbar!

Vorwort: Ursula Hürzeler Bericht: Daniela TognaliFoto: Privat

Wenn jemand 99 Jahre alt ist, muss man eigentlich fast damit rechnen, dass das Leben bald zu Ende geht. Und trotzdem: wenn es dann so weit ist, kommt der Tod plötzlich. Mimi Byrde, oder wie sie korrekterweise heisst, Angèle Byrde-Progin, hat gern...

Umarmen ja – hüten nein

Umarmen ja – hüten nein

Bericht: Ursula HürzelerFotos: Stockfoto

Die Corona-Zeit hat unser Leben ganz schön durcheinandergebracht: Distanz halten ist Pflicht, Händewaschen sowieso, aber was vielen von uns Pantherinnen und Panthern am meisten zu schaffen macht, ist, dass wir unsere Kinder und Grosskinder nicht ...