Bericht:
Ruedi Signer

Neues aus der AG Altersgerechte Zukunft

Im September hat sich die im letzten „Sprung“ vorgestellte Arbeitsgruppe zu ihrer vierten Sitzung getroffen und dabei schwergewichtig zwei Themen bearbeitet: Einerseits hat sie einen Kriterien-Katalog erstellt, der helfen soll, die Altersgerechtigkeit von Wohnungen und des jeweiligen sozialen Umfelds zu beurteilen. Geplant ist, bis im nächsten Frühjahr dazu eine kleine Broschüre zu erarbeiten, die an alle Mitglieder der Grauen Panther und an weitere Interessierte verteilt werden kann.

Anderseits ist es um die Mitarbeit in den Quartierkommissionen der Stadt Bern gegangen. Die Arbeitsgruppe hat erfreut zur Kenntnis genommen, dass sich nach unserer Umfrage im „Sprung“ zahlreiche Mitglieder bereit erklärt haben, in einer Quartierkommission mitzuarbeiten. Der Vorstand der GPB hat seinerseits Gesuche zur Aufnahme von GPB-Vertreterinnen und -Vertretern in den jeweiligen Kommissionen gestellt. Die Antworten zeigen, dass wir mit unseren Altersanliegen in allen Kommissionen zwar willkommen sind, allerdings aus statutarischen Gründen nicht als Vollmitglieder mit Stimmrecht, sondern als Gastmitglieder mit dem Recht, Traktanden einzubringen und sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen. Der Grund dafür liegt darin, dass die Grauen Panther Bern nicht eine Organisation mit Sitz im jeweiligen Quartier und mit je quartierspezifischen Zielsetzungen sind. Trotzdem wollen wir uns diese Mitgestaltungsmöglichkeit zum Nutzen von allen älteren Menschen in den Quartieren nicht entgehen lassen. Wir sind deshalb gewillt, in den Kommissionen mitzuarbeiten. Der Vorstand wird nächstens den einzelnen Quartierkommissionen die Vertreterinnen und Vertreter der GPB bekannt geben.

Weitere Artikel:

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Text: Trudi Kummer Fotos: Rosmarie Keil und Aargauer Kunsthaus

Führung Kunsthaus Aarau «Wir sind nur 5, aber ich mache es privat!», so Bruna Gennari beim Anmelden für die Ausstellung über Künstlerinnen im Kunsthaus Aarau. Die öffentliche Führung fällt weg, es gibt eine höchstprivate von Bruna, die sich am So...

Von Niederscherli nach Thörishaus

Von Niederscherli nach Thörishaus

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Arnold Diemi

Diesmal hatten Jean-Jacques Schultheiss und Dorothea Trachsel Glück mit dem Wetter, wie er den 16 hufescharrenden Panthern erklärte. Im Februar musste die Wanderung wegen schlechten Wetters ausfallen. Trotz schlechter Prognosen machte das Wetter die...