Nach zehnjähriger Planung haben Ende Juni 2017  endlich die Bauarbeiten für den Bau des RBS-Bahnhofs begonnen. Am 17.September 2021 war es – Corona bedingt – endlich soweit, den schon lange geplanten Infoanlass für die Grauen Panther durchzuführen. Nicht weniger als 36 Mitglieder trafen sich beim InfoCenter.

Die Geschichte des Bahnhofs Bern begann 1858. Seither ist er geprägt von vielen Ausbau – und Neubauten. Aber auch Unfälle und Brände (1897 und 1902) prägten seine Geschichte. Im Juni 1957 fiel der Startschuss zu den Bauarbeiten, die gleichzeitig einen neuen Post-Bahnhof, eine Parkgarage und einen weitläufigen Baukomplex vorsahen. Die Kapazität sollte zudem mit dem erstmaligen Bau eines unterirdischen Bahnhofs verdoppelt werden. Trotz laufender Bauarbeiten mussten die 700 Züge, die täglich mit zirka 50 000 Passagieren den Bahnhof passierten, ein- und ausfahren können. 1965 war ein Etappenziel erreicht: Der erste Zug fuhr unterirdisch in den Bahnhof Bern ein. Erst 1974, nach 17 Jahren Bauzeit, war der gesamte Bahnhof fertiggestellt.

Unter Führung von Andreas Hofer (SBB) wurde uns das Projekt Zukunft Bahnhof Bern vorgestellt. Heute befahren 1’520 Züge und frequentieren 266’000 Personen den Bahnhof Bern pro Tag. Bis zur Fertigstellung des neuen Bahnhofs 2029 geht die Planung von 375’000 Personen pro Tag aus.

Ich bin überzeugt, dass allen die riesige Dimension dieses Projektes bewusst und sichtbar wurde, die Erschwernisse wie Gleisänderungen und Anschlussbrüche unvermeidbar macht. Deshalb empfiehlt es, sich vor Antritt einer Reise mit der Bahn über Ankunft/Abfahrt an der jeweiligen Perronkante zu erkundigen.

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...