Bericht:
Yolande Burnod

Fotos:
Micheline Byrde

Endlich Bummeln – der erste Bummel im 2021!

Obwohl es ab ca. 15.30h regnen könnte, beschloss Micheline, den Bummel durchzuführen. Der erste in diesem Jahr, da sie im Februar und März dem schlechten Wetter zum Opfer fielen. Bummelstart war in der Elfenau. Micheline nahm einen Weg, den ich vorher nicht kannte und vermied so den gekiesten Weg zur Aare hinunter, wo man leicht ausrutschen könnte (ist mir schon passiert).

Gemütlich spazierten wir Richtung Dählhölzli. Ob wir zum Thunplatz abzweigen sollten? Nein, sicher nicht, bis jetzt hatte das Wetter ja gehalten. So stiegen wir Richtung Dählhölzli ab. Natürlich guckten wir den kleinen Wildschweinen zu. Wie viele waren es? Zwölf sagte jemand. Ich unternahm mehrere Zählversuche und jedes Mal kam eines dazu – dreizehn, vierzehn…. Elisabeth meinte trocken: Aber so schnell vermehren sie sich nicht!

Im Dählhölzli angekommen, setzten wir uns an die grauen Tische – doch mit dem Service war nichts – auch in diesem Teil war Selbstbedienung angesagt. Es hatte dann doch nicht so viele Leute die anstanden, und so verwöhnten wir uns mit einem Zvieri. Kurz vor 16 Uhr verliessen wir das Restaurant. Ich zweigte über die Brücke ab, um noch Bärlauch zu pflücken. Etwa um 16.15 Uhr spürte ich einige Tropfen – aber kam dann doch noch ganz trocken nach Hause.

Weitere Artikel:

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Text: Trudi Kummer Fotos: Rosmarie Keil und Aargauer Kunsthaus

Führung Kunsthaus Aarau «Wir sind nur 5, aber ich mache es privat!», so Bruna Gennari beim Anmelden für die Ausstellung über Künstlerinnen im Kunsthaus Aarau. Die öffentliche Führung fällt weg, es gibt eine höchstprivate von Bruna, die sich am So...

Von Niederscherli nach Thörishaus

Von Niederscherli nach Thörishaus

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Arnold Diemi

Diesmal hatten Jean-Jacques Schultheiss und Dorothea Trachsel Glück mit dem Wetter, wie er den 16 hufescharrenden Panthern erklärte. Im Februar musste die Wanderung wegen schlechten Wetters ausfallen. Trotz schlechter Prognosen machte das Wetter die...