Bericht: Kathrin Brönnimann,

Fotos: Kathrin Brönnimann, Yolande Burnod

Musikreisli nach Seewen

Ein Frühlingstag am 24.3., wie man ihn im März kaum erwarten würde, wurde uns beschert. Bei einer (leider) schwachen Beteiligung hatten wir das Vergnügen in einem Bus für 30 Personen mit zwei Chauffeuren luxuriös zu reisen. Der eine hat uns mit seinem breiten Wissen während der Fahrt viel Interessantes erzählt. 

Dank der neuen Unterführung und Umfahrung von Biel fuhren wir schon nach kurzer Zeit Richtung Moutier wo wir das obligate, besonderes feine, Buttergipfeli mit einem Käffeli genossen.

Weiter ging’s durch die abwechslungsreiche Juralandschaft, über Berg und Tal, Weiden und vorbei an unendlich grossen Wäldern. Zytröseli und Schlüsselblüemli leuchteten auch schon gelb am Wegesrand.  Einfach toll wenn man – quasi von oben herab – die Reise einfach geniessen kann. Weiterfahrt hinter dem Weissenstein via Welschenrohr Balsthal, Ramiswil zum ausgiebigen Mittagshalt an der Passwangstrasse.

Im Restaurant Alpenblick wurden wir verköstigt, wobei vor allem die riesigen Cremeschnitten beeindruckend und kaum mehr zu „bodigen“ waren. 

Weiterfahrt via Büssach nach Seewen zum Höhepunkt unserer Reise dem Museum für Musikautomaten. Unter kundiger Führung durften wir die Objekte in Bewegung und mit Musik hören, sahen und staunten über die Vielfalt der Objekte punkto Grösse, wunderbaren Figuren und Instrumenten. Vor allem über die grösste Orgel, die für die Britannic (Schwesterschiff der Titanic) gebaut wurde. Es gab Kopfhörer über welche man selbst die Musik auswählen konnte, wie zum Beispiel Chopin. Es war einfach überwältigend was da vor so langer Zeit alles möglich gemacht wurde ohne Elektronik.

Auch die Rückfahrt hatte noch einiges zu bieten via Seltisberg, Bad Bubendorf über den Oberen Hauenstein, Waldenburg nach Balsthal. Das berühmte Waldenburgerli (Bähnli) bekommt neue Gleise und ist momentan eine endlose Baustelle die unsere Fahrt aber nicht gross behinderte.

Ein wunderbares Kurzreisli und eine Empfehlung für jeden Spielautomatenliebhaber.

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...