Bericht:
Sonia Joss

Fotos:
Margrit Berger

Munter und besinnlich in der „Heitere Fahne“

Ein alter, grosser Theatersaal, mittendrin 29 PantherINNEN, wohl aufgehoben mit zum Teil skurrilen Figuren ringsherum. Alte Sofas luden zum Verweilen ein, und eine riesige Hochzeitstorte weckte Erinnerungen.. Ja, es war ein richtig gemütlicher Jahres-Abschlussabend der Wander- und Bummelgruppe in dieser Umgebung.
Ruedi Hösli kam ausgehungert mit einer Stunde Verspätung an. Offiziell wegen SBB und BLS. Doch das dreigängige Menü hat er zum Glück nicht verpasst. Anschliessend rührte er tüchtig die Werbetrommel zur Zernez-Wanderwoche im nächsten Juni. Es gehe um die letzten Plätze, hat’s geheissen. Schnell zeigte sich die Wirkung: A.A. (der vollständige Name ist der Schreiberin bekannt) hat die Anmeldung umgehend ausgefüllt. Am liebsten hätte er den Empfang des Umschlags von Ruedi direkt quittieren lassen! War es die Vorfreude aufs Bündnerland? Jedenfalls hat A.A. danach seine Tasche mit dem Portemonnaie nicht mehr gefunden, und kurz bevor er auf der Heimreise die Bahnhofapotheke wegen einer Beruhigungspille stürmen konnte, kam der erlösende Telefonanruf aus Wabern – ja, das Portemonnaie war gefunden worden.
Daniela und Micheline haben mit ihren kurzen Geschichten vom Schutzengel und von der Kerze für eine feierliche Stimmung gesorgt. Nicht zu vergessen ist die Tischdekoration, unter anderem mit einem essbaren Wanderschuh. Ein herzliches Dankeschön an die beiden und an die Mitorganisatorin Yolande.
Gerne schliesse ich mit einem Satz aus den vorgelesenen „Weisheitsgeschichten für alle Lebenslagen“. Da sagt nämlich der Schutzengel: „Ich liebe dich und werde dich nie allein lassen – erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten“. Tröstlich, gerade in dieser Zeit.

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...