Text und Fotos: Ursula Rausser

Literaturlesung Walter Däpp

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». Gast war Walter Däpp, den allermeisten bekannt und sehr beliebt. Er war lange Jahre Bund-Journalist und Radiomoderator. Zudem ist er erfolgreicher Autor von mehreren Büchern. Sein neustes Werk trägt den Titel «So alt wie hüt bin i no nie gsi». Mit diesem Satz habe ihm ein 108 Jahre alter Mann geantwortet, auf die Bemerkung, dass 108 Jahre ein schönes Alter sei. Das erste Schmunzeln der ansehnlichen Zahl ZuhörerInnen war ihm damit schon sicher. Dieser Weisheit konnten alle Anwesenden einhellig zustimmen. Walter Däpp hat ein sehr feines Gespür für ältere und alte Menschen und setzt sich deshalb mit dem Thema Älterwerden schon sehr lange auseinander. Aber er weiss ebenso herrliche Geschichten von seinen Enkeln zu erzählen.

Um nicht alle neusten Geschichten bereits zu verraten, hat er auch aus früheren Titeln vorgelesen. Hörenswert waren sie alle. Es sind meist ganz alltägliche Begebenheiten, welche er äusserst geschickt in kleine Geschichten verpackt. Lustig sind längst nicht alle, genauso wenig wie unser aller Alltag. Sie lösten verschiedene Emotionen aus: Nachdenken, Verblüffung, Betroffenheit, Lachen, Schmunzeln. Und oft erinnerten wir uns vielleicht an eigene, ähnliche Erlebnisse. Seine Bücher sind sehr empfehlenswert und eignen sich bestens, um sich bei schlechter Laune selbst etwas aufzuheitern.

Walter Däpp, ganz herzlichen Dank für den interessanten Abend und Züsi und allen anderen Beteiligten für die Organisation. Ein lieber Dank gilt auch dem Domicil, deren Gäste wir immer wieder sein dürfen.

 

Weitere Artikel:

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Text: Trudi Kummer Fotos: Rosmarie Keil und Aargauer Kunsthaus

Führung Kunsthaus Aarau «Wir sind nur 5, aber ich mache es privat!», so Bruna Gennari beim Anmelden für die Ausstellung über Künstlerinnen im Kunsthaus Aarau. Die öffentliche Führung fällt weg, es gibt eine höchstprivate von Bruna, die sich am So...

Von Niederscherli nach Thörishaus

Von Niederscherli nach Thörishaus

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Arnold Diemi

Diesmal hatten Jean-Jacques Schultheiss und Dorothea Trachsel Glück mit dem Wetter, wie er den 16 hufescharrenden Panthern erklärte. Im Februar musste die Wanderung wegen schlechten Wetters ausfallen. Trotz schlechter Prognosen machte das Wetter die...