Bericht:
Ursula Rausser

Der Rückblick – Jahresbericht 2019

Im vergangenen Jahr hat der Vorstand der Grauen Panther Bern zusammen mit rund 50 aktiven Mitgliedern ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm zusammengestellt. Es fanden 11 Vorstandssitzungen statt, zwei Willkommens-Apéros für neue Mitglieder und ein Chargiertentreffen für die 50 fleissigen Freiwilligen mit einem Umtrunk. Die an der letzten GV neu gewählten Vorstandsmitglieder haben sich in ihrem ersten Jahr eingelebt und bereits gute Arbeit geleistet. Die Arbeit im Vorstand ist geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und einer offenen Gesprächskultur.

Insgesamt waren wiederum über 200 Anlässe geplant, und nur sehr wenige mussten aus mangelndem Interesse oder wegen schlechten Wetters abgesagt werden. Alle Veranstaltungen wurden in der Vereinszeitschrift „Uf em Sprung“ und auf der Website (www.grauepantherbern.ch) ausgeschrieben. Viele Events sind jeweils später in Wort und Bild unterhaltend illustriert.
Möglich machen dies unsere inspirierten Mitglieder, die mit viel Freude schreiben und fotografieren. Ein grosser Dank auch an unsere Redakteurin Ursula Hürzeler, die den „Sprung“ immer wieder zu einem attraktiven Nachschlagewerk gemacht hat.

Programmauszug 2019
Als problematisch gestaltet sich nach wie vor die Bearbeitung der Website. Leider konnten wir in diesem Jahr niemanden aus dem Verein finden, die/der sich der Pflege dieser annimmt, was sehr schade ist. Wir konnten deshalb eine kurzfristige Lösung mit der Firma Crealto finden, welche auch den Sprung druckt. Dies schlägt sich im Budget nieder. Im Prinzip sind die Kosten nicht einmal so hoch, aber das Zusammenstellen der eingehenden Information ist doch recht zeitaufwendig. Daher sind wohl nicht die Zusatzkosten entscheidend, sondern jemanden zu finden, der diese Beiträge etc. zusammenträgt und webseitentauglich aufbereitet.
Die Suche nach einer informatikinteressierten, freiwilligen Person für diese Aufgabe läuft weiter.

Programmlich erwiesen sich auch diesmal unsere beiden Ferienwochen als Renner: Die traditionelle Winterwoche in Arosa im März und die Wanderwoche in Magliaso (Tessin) im September erfreuten sich grosser Beliebtheit. Beide waren hervorragend organisiert und konnten ohne Pannen durchgeführt werden. Spannend und unterhaltsam war ebenfalls die 4-tägige Carfahrt. Sie führte uns nach la Spezia an die ligurische Küste mit dem Besuch der Cinque Terre, der Stadt Lucca und der Marmorsteinbrüche von Carrara.

An über 100 regelmässigen Anlässen wie Stamm, Jassen (Höhepunkt: das Jassturnierim Oktober), Spielnachmittagen, Ciné soir, Mittagessen am Sonntag, Strickhöck und Boule spielen, trafen sich Mitglieder zu gemütlichem Zusammensein.

Auf grossen Anklang stiessen 2019 wieder die 25 unregelmässigen Anlässe wie Ausflüge mit Car und Eisenbahn, Besichtigungen, Sternwanderung, 1. August-Brunch, Adventsfeier, Wanderweihnachten und das Jahresschlussessen. Je nach Angebot nahmen jeweils 10 – 100 Pantherinnen und Panther daran teil.
Bei den 43 Wanderungen und Bummeln verschiedener Stärkeklassen (Bummel, Einstern bis Dreistern plus) waren es durchschnittlich zwischen 15 und 30 Mitglieder.

Das Ressort altersgerechte Zukunft (AGZ) hat im 2018 viel Energie in den 2019 erschienenen Leitfaden zum Wohnen im Alter gesteckt. Er stösst auch ausserhalb des Vereins auf Interesse.
Zum Thema Wohnen im Alter fanden sechs Referate statt, wie „schwierige Wohnungssuche im Alter – ein neues Angebot“, oder „Wohnen in Gemeinschaften im Alter und Betreuung mit Freiwilligen“.

Alle Organisatorinnen und Organisatoren arbeiten ehrenamtlich. Ihr „Lohn“ ist die Dankbarkeit und die Begeisterung der Teilnehmenden. Ohne sie würde die Motivation zur weiteren Freiwilligenarbeit schnell wegfallen. Trotzdem suchen wir zur Aufstockung aller Ressorts NachfolgerInnen, welche bereit sind, für einige Zeit Verantwortung in einem Ressort zu übernehmen. Anfragen werden von den Ressortleitungen oder der Präsidentin gerne entgegen genommen.

Personelles
Anzahl Vereinsmitglieder Ende 2018: 464
Anzahl Vereinsmitglieder Ende 2019: 465
Ausgetreten: 31
Neue Mitglieder 2019: 36
Todefälle 2019: 9

Vorstand
Als Präsidentin seit 1.5.2018 schaue ich auf ein spannendes Jahr zurück, und ich bin ausserordentlich dankbar für die Unterstützung der Vorstandsmitglieder, die ich erfahren durfte. Es macht grosse Freude, Teil dieses Gremiums zu sein.
Ebenso bedanke ich mich bei allen aktiven Helferinnen und Helfern für die vielfältigen Ideen und das Engagement, sowie bei den vielen Mitgliedern, die an unseren Anlässen teilnehmen.

Ausblick 2020
Auch in diesem Jahr werden der Vorstand und die Chargierten von Graue Panther Bern ihre ganze Kreativität dafür einsetzen, um unseren Verein lebendig und spannend zu erhalten. Die Mitglieder können so wiederum ihre Favoriten aus dem bunten Kaleidoskop von Angeboten aussuchen. Mitte März fand bereits die Winterwoche in Pontresina statt. Im Mai steht die 4-Tage-Carfahrt in die Auvergne auf dem Plan. Oder die Wanderung über den Bieler-Rebweg und durch die Twannbachschlucht. Ein Bummel führt uns von Bremgarten nach Reichenbach. Im August geniesst der GA-Klub einen Ausflug an den Lac de Sauvablin. Im Spätsommer können wir das Neue Schloss Oberdiessbach besichtigen usw. Einer der Höhepunkte des Jahres wird sicher wieder die Wanderwoche Ende August im für die meisten von uns doch eher unbekannten Baselland. Wer lieber zu Hause bleibt kann jassen, spielen oder auch stricken. Alles nachzulesen im Sprung oder auf www.grauepantherbern.ch
Und es gibt bereits einen Ausblick ins 2021: Am 1. Juli findet unser 30-jähriges Jubiläum statt. Den Termin dürft Ihr schon jetzt reservieren.
Chömet mit üs dür z Jahr 2020 – mir fröie üs!

Ursula Rausser, Präsidentin

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...