Bericht: Ursula Rausser

Illustration: Pfuschi

Vortragsreihe: Humor trotz(t) Alter 2021/22

Mit dem Referate-Zyklus 2021/22 der Grauen Panther Bern möchten wir Euch ein herzhaftes Lachen entlocken und mit Euch einen unbeschwerten Nachmittag erleben. Bestimmt wird es den Referierenden gelingen, dieses Ziel zu erreichen. Gerade nach der beschwerlichen Corona-Zeit mit all den Einschränkungen und Kontakthürden wollen wir die Lust am Leben wieder aufleben lassen. Diese Auftritte sollen dabei helfen. Unseren Humor-Zyklus planten wir eigentlich bereits für das Herbst/Winter-Semester 2020/21; wir freuen uns, dass alle Künstlerinnen und Künstler jetzt erneut zugesagt haben. Merci vielmals! Und dann ist noch etwas neu dazugekommen: die Zusammenarbeit mit Collegium 60plus. Nach den Referaten geht es nämlich im kleinen, interessierten Kreis weiter für all jene, die gerade Lust haben. Wir diskutieren über das, was wir gehört und gesehen haben, und wir denken über jeweils einen Schwerpunkt nach: Lachen Alte und Junge über dasselbe? Was ist komisch? Darf ein Cartoonist alles zeichnen, was ihm in den Sinn kommt? Sind Humorvolle gesünder? Oder: wann ist Langsamkeit wirklich eine Kunst? An Gesprächsstoff wird es uns also nicht fehlen. Ob das alles ab dem Herbst wie geplant möglich ist, wissen wir derzeit (Juli 21) noch nicht. Wir hoffen aber bis zuletzt, dass unsere Veranstaltungen uneingeschränkt stattfinden können. So oder so wollen wir versuchen, mit dem Leitspruch dieser Referatsreihe „Humor trotz(t ) Alter“ dem überaus lästigen Virus zwar mit Vorsicht, aber auch mit Humor zu begegnen.

Alle Daten sind im Kalender.

Flyer zur Vortragsreihe: «Humor trotz(t) Alter»

Vortragsreihe: «Humor trotz(t) Alter»

(PDF zum Herunterladen)

Weitere Artikel:

Über Stock und Stein – Wandertage im Baselbiet

Über Stock und Stein – Wandertage im Baselbiet

Bericht: Ursula HürzelerFotos: Ursula Hürzeler

Wanderleiter Jean-Jaques hatte bereits letztes Jahr wärmstens für seine Heimatregion geworben: bei vielen BernerINNEN zwar unbekannt, aber durchaus mit anspruchsvollen Routen, Weitblicke bis weit in den Schwarzwald hinein, freundliche Leute und e...

Stöck, Wyss, und es sticht Andrée

Stöck, Wyss, und es sticht Andrée

Bericht: Ursula HürzelerFotos: Ursula Hürzeler

Was für eine Freude! Zum ersten Mal fand das Jassturnier im Sommer statt. Und erst noch unter freiem Himmel. Zwar hatten sich die spielfreudigen Panther und Pantherinnen eher zögerlich angemeldet, aber dann gab es Ende August doch sechs Tische, a...

Hinauf auf den Wildstrubel mit Übernachtung

Hinauf auf den Wildstrubel mit Übernachtung

Bericht: Yolanda ZahlerFotos: Margrit Berger

Ein Novum bei den Grauen Panthern ist die 2-Tages-Wanderung mit Hüttenübernachtung. Mit nur leicht grösseren Rucksäcken als gewohnt, treffen wir uns im Bahnhof Bern. Wir sind eine Gruppe von 10 Personen – siehe da: 4 Frauen und 6 Männer!  Ich bin g...