Bericht:
Christine Rohrer

Protokoll der Generalversammlung GPB vom Mittwoch, 24. April 2019

Anwesende:

101 Mitglieder, gemäss Präsenzlisten

Entschuldigt:

mehrere, nicht namentlich erwähnt

 

 

 

1. Begrüssung durch die Präsidentin
Ursula Rausser, Präsidentin GPB, eröffnet die Generalversammlung und begrüsst die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder. Die Präsidentin bittet die Anwesenden, sich in die Präsenzlisten einzutragen. Sie weist auch darauf hin, dass die Einladung zur GV mit der Traktandenliste im Sprung Nr. 68 anfangs April 2019 publiziert wurde. Es gibt keine Änderungsanträge zur Traktandenliste und diese wird einstimmig genehmigt. Somit ist die Versammlung beschlussfähig.

Statutarischer Teil
2. Wahl der Stimmenzählenden
Als Stimmenzählende werden vorgeschlagen und gewählt: Jürg Bartlome, Susanne Sommer, Beat Wälti und Ruedi Hösli. Sie wurden alle mit grossem Mehr gewählt.

3. Protokoll der letzten GV vom 27. April 2018
Das Protokoll (publiziert im Sprung Nr. 66 vom August 2018) wird unter der Verdankung an die Verfasserin Christine Rohrer von der Versammlung einstimmig genehmigt.

4. Jahresbericht 2018
Der Jahresbericht (publiziert im Sprung Nr. 68 vom April 2019) wird von Daniela Tognali vorgetragen und anschliessend einstimmig genehmigt.
Die Präsidentin informiert die Anwesenden über die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Mit einer Schweigeminute wird der Verstorbenen gedacht.

5. Jahresrechnung
Die Präsidentin informiert die Versammlung über den Grund der nicht budgetierten Mehrausgaben. Wegen der riesigen Datenmenge musste kurzfristig eine Firma mit der Aufbereitung einer neuen Webseite beauftragt werden.
Anschliessend erläutert Ursula Däppen als Kassierin die Rechnung 2018. Diese schliesst mit einem Ertrag von CHF 105’059.52 gegenüber einem Aufwand von CHF 114’172.17 ab. Somit entstand ein Verlust von CHF 9’112.65.
Gerhard Messerli fragt, weshalb für die Wandergruppe ein separates Vermögen aufgeführt wird und ob es ein Reglement für die Verwendung der Fondsgelder gibt. Die Kassierin erklärt, die Wanderkasse sei historisch gewachsen und werde derzeit von Daniela Tognali geführt. Für den Fonds und desssen Verwendung besteht ein Reglement…

6. Bericht und Antrag der Rechnungsrevisoren
Christian Zimmermann und Heinz Schweizer haben die Rechnung revidiert und festgestellt, dass sie in jeder Hinsicht gut geführt und übersichtlich dargestellt ist. Christian Zimmermann verliest den positiven Revisorenbericht. Zudem dankt er Ursula Däppen herzlich für die jahrelange Zusammenarbeit.

7. Décharge an den Vorstand
Die Jahresrechnung wird einstimmig genehmigt und dem Vorstand wird Décharge erteilt.

8. Verabschiedungen
Micheline Byrde und Daniela Tognali, beide auch Co-Vizepräsidentinnen, und Ursula Däppen vom Ressort Finanzen haben Ihren Rücktritt aus dem Vorstand erklärt. Für ihr jahrelanges Engagement im Verein werden alle drei würdig und mit grossem Dank verabschiedet.

9. Neuwahlen Vorstand
Bertino Somaini stellt sich für ein Jahr als Vizepräsident zur Verfügung und wird einstimmig gewählt. Die übrigen Vakanzen füllen Eleonore Bolz (Finanzen), Jean-Jacques Schultheiss (Ressortleiter Wandern), Züsi Widmer (Ressorleiterin unregelmässige Veranstaltungen).
Die drei neuen Mitglieder stellen sich kurz persönlich vor und werden von der Versammlung unter Applaus gewählt.
Als langjähriges und verdientes Mitglied und ehemaliger Präsident der GPB wählt die Versammlung Ruedi Hösli zum Ehrenmitglied.

10. Mitgliederbeiträge und Budget 2019
Ursula Däppen erläutert das vorgelegte Budget 2019. Die Mitgliederbeiträge bleiben gleich wie bis anhin. Die Versammlung nimmt die Mitgliederbeiträge und das neue Budget 2019 an.

11. Ausblick 2019
Neben den monatlichen Bummeln und Wanderungen gibt es viele andere interessante Angebote der GPB. Die Präsidentin erwähnt z.B.das traditionelle Spargelessen im deutschen Kaiserstuhl, den Besuch des Stockalperpalasts in Brig, die Sternwanderung, die dieses Jahr nach Uetendorf führt.
Die traditionelle Wanderwoche findet diesmal im Tessin in Magliaso statt. Ursula Rausser hofft, dass möglichst viele Mitglieder an den Veranstaltungen teilnehmen.

12. Anträge
Es liegen keine Anträge vor

13. Verschiedenes
Ursula Hürzeler dankt allen für die Beiträge und Fotos, die sie jeweils für die Webseite und den neuen Sprung erhält. Um die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen, suchen die Panther nun dringend einen Webmaster oder eine Webmasterin samt Stellvertretung. Interessenten sind gebeten, sich bei ihr oder der Präsidentin zu melden.
Bertino Somaini sucht 2 – 3 neue Mitglieder für die AGZ, sowie 1 – 2 Personen, die in Bümpliz/Bethlehem wohnen, für die Mitarbeit in der Quartierkommission
Marianne Mantel fragt, ob ein Interesse bestehe für die Einführung einer Art Sprachcafé.
Roland Beeri wünscht, dass sich der Vorstand mit den Problemen in der Freitagsjassrunde auseinandersetzt. Die Präsidentin wird in nächster Zukunft mit ihm und Beat Wälti das Gespräch suchen.
Ruedi Signer macht uns auf einen Workshop zur neuen Altersstrategie der Stadt Bern am 20.05.19 aufmerksam.
Nach dem statutarischen Teil gibt’s am Schluss noch ein Dessert: die Fotoschau, die von Micheline Byrde und Yolande Burnod zusammengestellt wurde und von Yolande präsentiert wird. So können die Mitglieder die Höhepunkte des Vereinslebens nochmals Revue passieren lassen. Herzlichen Dank den beiden Frauen!

Um 15.50 Uhr schliesst Präsidentin Ursula Rausser die Generalversammlung.

Für das Protokoll:
Christine Rohrer

loading ...

Weitere Artikel:

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Text: Trudi Kummer Fotos: Rosmarie Keil und Aargauer Kunsthaus

Führung Kunsthaus Aarau «Wir sind nur 5, aber ich mache es privat!», so Bruna Gennari beim Anmelden für die Ausstellung über Künstlerinnen im Kunsthaus Aarau. Die öffentliche Führung fällt weg, es gibt eine höchstprivate von Bruna, die sich am So...

Von Niederscherli nach Thörishaus

Von Niederscherli nach Thörishaus

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Arnold Diemi

Diesmal hatten Jean-Jacques Schultheiss und Dorothea Trachsel Glück mit dem Wetter, wie er den 16 hufescharrenden Panthern erklärte. Im Februar musste die Wanderung wegen schlechten Wetters ausfallen. Trotz schlechter Prognosen machte das Wetter die...