Bericht: Ruth Aegler

Fotos: Yolande Burnod

GA-Reise zu Bruder Klaus nach Sachseln

Unser Ausflug führte an den Sarner See. Mit Sachseln verbindet sich für alle der Begriff: «Nikolaus von Flüe,» unser Nationalheiliger! 1417 – 1487, heiliggesprochen 1947. Eine besondere Persönlichkeit, die dort als Bauernsohn aufwuchs, als Offizier im Krieg diente, heiratete und Vater von 10 Kindern wurde. Als angesehener Bürger amtete er als Richter und Ratsherr seiner Gemeinde.

N.v.F. wurde immer wieder von Visionen heimgesucht. So entschied er im reifen Mannesalter, sich als Einsiedler zurückzuziehen. In seiner Klause führte Bruder Klaus ein Leben der Askese, des intensiven Gebets und wurde gesucht als Ratgeber bei Konflikten, was ihm den Namen «Friedensstifter» eintrug. Welche Achtung er genoss zeigt seine, für einen Laien aussergewöhnliche, Beisetzung in der Pfarrkirche zu Sachseln. Später wurde sein Sarg in die neue Pfarr- und Wallfahrtskirche überführt. Und diese besuchten wir als erstes nach unserer Ankunft. Ein Barockbau von 1672/84 mit imposanter Ausstattung. Einige Pantherinnen meinten gar, auch hier noch den «Spirit» des N.v.F. zu spüren. Doch alle spürten den Magen. So sassen wir bald im gastlichen Garten eines Restaurants unter den Schatten spendenden Ästen einer Kastanie und liessen es uns schmecken. Bei dieser Gelegenheit eröffnete uns Micheline, dass dieser Ausflug als Organisatorin ihr letzter sei, nach vielen Jahren. Wir alle nahmen das ein wenig betroffen zur Kenntnis. Zum Trost spendete sie uns einen Kaffee. Anschliessend blieb uns noch genügend Zeit für einen gemächlichen Bummel dem Seeufer entlang und eine kurze Besichtigung des Barockgartens hinter dem Museum, bevor wir unsere Heimreise antraten. Via Brünig und Interlaken. Stimmungsvolle Berg- und Seenkulisse begleitete uns.

Herzlichen Dank liebe Micheline für diese Reise und alle Vorherigen. Wir freuen uns, wenn Du bei den nächsten Ausflügen dabei bist, die du nicht mehr selber organisieren musst!

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...