Bericht: Ruth Aegler

Fotos: Yolande Burnod

GA-Reise zu Bruder Klaus nach Sachseln

Unser Ausflug führte an den Sarner See. Mit Sachseln verbindet sich für alle der Begriff: «Nikolaus von Flüe,» unser Nationalheiliger! 1417 – 1487, heiliggesprochen 1947. Eine besondere Persönlichkeit, die dort als Bauernsohn aufwuchs, als Offizier im Krieg diente, heiratete und Vater von 10 Kindern wurde. Als angesehener Bürger amtete er als Richter und Ratsherr seiner Gemeinde.

N.v.F. wurde immer wieder von Visionen heimgesucht. So entschied er im reifen Mannesalter, sich als Einsiedler zurückzuziehen. In seiner Klause führte Bruder Klaus ein Leben der Askese, des intensiven Gebets und wurde gesucht als Ratgeber bei Konflikten, was ihm den Namen «Friedensstifter» eintrug. Welche Achtung er genoss zeigt seine, für einen Laien aussergewöhnliche, Beisetzung in der Pfarrkirche zu Sachseln. Später wurde sein Sarg in die neue Pfarr- und Wallfahrtskirche überführt. Und diese besuchten wir als erstes nach unserer Ankunft. Ein Barockbau von 1672/84 mit imposanter Ausstattung. Einige Pantherinnen meinten gar, auch hier noch den «Spirit» des N.v.F. zu spüren. Doch alle spürten den Magen. So sassen wir bald im gastlichen Garten eines Restaurants unter den Schatten spendenden Ästen einer Kastanie und liessen es uns schmecken. Bei dieser Gelegenheit eröffnete uns Micheline, dass dieser Ausflug als Organisatorin ihr letzter sei, nach vielen Jahren. Wir alle nahmen das ein wenig betroffen zur Kenntnis. Zum Trost spendete sie uns einen Kaffee. Anschliessend blieb uns noch genügend Zeit für einen gemächlichen Bummel dem Seeufer entlang und eine kurze Besichtigung des Barockgartens hinter dem Museum, bevor wir unsere Heimreise antraten. Via Brünig und Interlaken. Stimmungsvolle Berg- und Seenkulisse begleitete uns.

Herzlichen Dank liebe Micheline für diese Reise und alle Vorherigen. Wir freuen uns, wenn Du bei den nächsten Ausflügen dabei bist, die du nicht mehr selber organisieren musst!

Weitere Artikel:

Doktor Tripp Trapp macht’s leichter

Doktor Tripp Trapp macht’s leichter

Bericht: Trudi Kummer Fotos: Züsi Widmer, Ursula Rausser

Das Zertifikat bringt’s, werden wir doch am Portal vom Träffer einzeln persönlich begrüsst! Wir, das sind gut 70 Personen, etwa 2/3 Pantherleute und 1/3 Frauen und Männer von Collegium 60plus. Wir kommen zur ersten Co-Produktion der Reihe „Humor tro...

Wandern wie gemalt!  Von Sulwald nach Allmendhubel

Wandern wie gemalt! Von Sulwald nach Allmendhubel

Bericht: Margrit Berger Fotos: Margrit Berger

Unter dem Titel „Wandern wie gemalt“ hat das Wanderleiterpaar Ruedi Hösli und Sylvia Den die Wanderfreudigen eingeladen. Aber wie malt man glasklare Regentropfen? Ja, der Start zeigte sich etwas düster; doch auf dem spiegelglatten Thunersee liegen d...

Wasserspiele im Naturschutz- gebiet Alte Aare

Wasserspiele im Naturschutz- gebiet Alte Aare

Bericht: Sonia Joss Fotos: Sonia Joss

Im schönen Städtli Büren an der Aare konnten wir nach der Zugfahrt Kaffee und Gipfeli geniessen. Zeit hatten wir genug - Rita und Jean-Pierre sei gedankt. Auf dem Weg nach Studen, durch eine wunderschöne Auenlandschaft an der alten Aare, an Nuss- un...