Bericht: Ruth Aegler

Fotos: Yolande Burnod

GA-Ausflug nach Wil

Wil gilt als eines der besterhaltenen Altstädtli der Ostschweiz. So verwundert es nicht, dass der Schweizer Heimatschutz es 1977 bereits für den Wakkerpreis nominierte. Der Preis ist mit 20 000 CHF dotiert. Henry Louis Wakker, Sohn eines holländischen Uhrmachers in Genf, liebte die Schweiz und stellte dem Heimatschutz ein Legat zur freien Verfügung, um moderne Städte zu animieren, ihre Altstadt zu unterhalten und zu schützen.

  Vom Bahnhof ging unsere Gruppe schnurstracks durch die belebte Vorstadt zum Restaurant am Fuss des Altstadthügels, wo das Mittagessen auf uns wartete. Anschliessend ein kleiner Verdauungsbummel um den naheliegenden Stadtweier, von wo sich uns ein freier Blick hinauf zum alten Stadtkern auftat. Mit ein wenig «Schnaufen» hatten wir bald die Höhendifferenz geschafft und standen im Zentrum des grossen Marktplatzes, der von stattlichen Bürgerhäusern gesäumt ist. Stein und Riegelbauten in weiss und grau, Laubengänge, herausragend Rathaus und «Hof zu Wil», wo die Fürst-Äbte ihr Amt ausübten. Eine friedliche Mittagsstille um uns herum, kaum ein Auto noch Bewohner unterwegs.

  Dir liebe Heidi ein sehr herzliches Danke von uns allen für den wunderschönen Tag, den Du für uns als neue GA-Reiseleiterin mit Bravour geleitet hast.

Weitere Artikel:

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau

Text: Trudi Kummer Fotos: Rosmarie Keil und Aargauer Kunsthaus

Führung Kunsthaus Aarau «Wir sind nur 5, aber ich mache es privat!», so Bruna Gennari beim Anmelden für die Ausstellung über Künstlerinnen im Kunsthaus Aarau. Die öffentliche Führung fällt weg, es gibt eine höchstprivate von Bruna, die sich am So...

Von Niederscherli nach Thörishaus

Von Niederscherli nach Thörishaus

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Arnold Diemi

Diesmal hatten Jean-Jacques Schultheiss und Dorothea Trachsel Glück mit dem Wetter, wie er den 16 hufescharrenden Panthern erklärte. Im Februar musste die Wanderung wegen schlechten Wetters ausfallen. Trotz schlechter Prognosen machte das Wetter die...