Text: Susanne Blaser

Fotos: Susanne Blaser, Züsi Widmer

Führung durch das Berner Staatsarchiv

Zweimal mussten wir den Besuch im Staatsarchiv wegen Corona verschieben. Am 1.September hat es geklappt und das Warten hat sich gelohnt!

In Bern haben wir erfreulicherweise eine Frau an der Spitze des Staatsarchivs, die Historikerin Frau Dr. Barbara Studer. Unter ihrer kundigen Führung durften wir die hochgesicherten Archive besichtigen. Die Originale befinden sich in den Magazinen «bombensicher» vier Stockwerke unter der Erde. Zusätzlich wird das gesamte Archivmaterial digital an zwei entfernten Orten ausserhalb des Archivs aufbewahrt. Das Archivgut ist gigantisch: 30 000 Laufmeter Akten, Etwa 42 000 Urkunden, 45 000 Karten und Pläne, über 1 Million Fotografien!

Besonders interessant für uns war zu erfahren, dass sich Historiker bis heute nicht einig sind, ob die Berner Stadtrechtsurkunde mit dem goldenen Siegel von 1218 echt ist oder doch eine Fälschung!
Noch vor der Stadtgründung Berns wurde ein Dokument verfasst, das  wie alle Dokumente – im Archiv bei optimaler Temperatur und Feuchtigkeit lagert – es ist das älteste Schriftstück des Staatsarchivs aus dem Jahr 1146 und belegt die Gründung des Klosters Riggisberg.

Ich denke, für uns alle waren diese zwei Stunden im Staatsarchiv ein Gewinn. Statt verstaubt war der Rundgang interessant, lebendig, überraschend! Das Mittagessen in der Casa d’Italia mussten wir uns mit Warten verdienen, war dann aber kulinarisch ein gelungener Abschluss.

Weitere Artikel:

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Das Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Text und Fotos: Daniel Megert

Begegnung mit einem Giganten der Schweizer Kunstgeschichte Ursula Torres liess sich von Züsi Widmer würdig vertreten, als wir 12 Panther uns ins Centre Dürrenmatt aufmachten.Gleich am Bahnhof in Neuenburg verpflegten wir uns im Chinois Mei Jing auf...

Graue Panther in der Auvergne

Graue Panther in der Auvergne

Text: Daniela Tognali Fotos: Margrit Berger

Mit viel Platz für die 22 Teilnehmer/innen und dem schon bekannten und beliebten Chauffeur Hansueli Fankhauser, geht die Reise am Morgen des 15. September in Bern los. Das Mittagessen ist beim berühmten französischen Koch Georges Blanc in Vonnas re...

Literaturlesung Walter Däpp

Literaturlesung Walter Däpp

Text und Fotos: Ursula Rausser

Am 13. September wurde bei den Grauen Panthern die erste von mehreren Herbst-/Winter-Lesungen abgehalten. Sie finden jeweils einmal pro Monat (Termine im Sprung und auf der Website) im Domicil Monbijou statt, in demselben Raum wie die «Ciné soirs». ...