Besuch bei zwei Sammlern von Jean Cocteau

Donnerstag, 02.04.2020

Wir besuchen zwei Sammler in ihrem privaten Appartement, die seit mehreren Jahren Zeichnungen, Manuskripte, Originalausgaben und Keramiken des Universalkünstlers Jean Cocteau zusammensuchen.
Er wurde 1889 nahe Paris geboren und verstarb 1963 in Milly-la-Forêt; nun ruht er in der von ihm ausgemalten Kapelle. Er schrieb Gedichte, Romane, Dramen, Libretti (z.B. 1917 für ein Ballett mit Satie und Picasso) und führte Regie in „La Belle et la Bête“ und „Orphée“. Die Sammlung zeigt hauptsächlich Cocteaus Zeichnungen aus den 20er bis 40er Jahren.

 

Details

Hinfahrt:
13:36 Bern ab, 14:29 Basel an
Kurze Fahrt mit dem Tram bis „Bankverein“

Rückfahrt:
17:31 Basel ab, 18:24 Bern an

Datum

02.04.2020

Startzeit

13:25

Besammlung

Treffpunkt Bahnhofhalle Bern

Dauer / Wanderzeit

ca. 2 Stunden im Haus der Sammler

Verpflegung

Apéro offeriert von den Sammlern, in ihrem Haus

Kosten

Anmeldung

Telefonisch am Montag, 6. Januar und Montag, 23. März 2020 jeweils 09:00 – 11:00 oder elektronisch via untenstehendes Formular

maximal 12 Teilnehmer*innen

Abmeldung

Abmeldung (ohne Kostenfolge) 23. März 2020

Organisation

Marianne Mantel | 031 331 96 25 | 077 472 03 50

Stellvertretung

Online Anmeldung

ÖV Vergünstigung