Ciné Soir: Amarcord

Montag, 06.01.2020

Im Rimini-Dialekt tönt es „A m’arcord“ und heisst ganz einfach: Ich erinnere mich. Drehbuchautor und Filmregisseur: Frederico Fellini! Musik von Nino Rota.
Der Film setzt sich aus verschiedenen Episoden eines Jahres im Leben des 16-jährigen Titta zusammen, der in der Adriastadt Rimini zur Zeit des italienischen Faschismus lebt. Fellini zeigt, was es heisst, erwachsen zu werden. Die Hormone der Teenager sind in Aufruhr. In Familie, Kirche und Freundeskreis werden Liebe und Treue immer wieder auf die Probe gestellt. Die Faschisten sind da. In verborgenen Winkeln lockt der Sex. Eine selbstbewusste, vollbusige Frau in Rot bringt die Jungs zum Träumen …! – Genug Neugierde geweckt?

 

Details

Die Veranstaltung findet im Veranstaltungsraum im Domicil Mon Bijou statt. Anfahrt mit Tram Nr. 9 (Richtung Wabern) oder Bus Nr. 10 (Richtung Köniz), bis Haltestelle Monbijou

Datum

06.01.2020

Startzeit

17:30


Kleiner Barbetrieb

ab 16:45 Uhr

Besammlung

Domicil Mon Bijou, Mattenhofstrasse 4, Bern

Dauer / Wanderzeit

Filmdauer 118 Min.

Verpflegung

Konsumation Bar und Restaurant auf eure Kosten

Kosten

Filmvorführung: gratis

Anmeldung

Anmeldung keine erforderlich; einfach kommen und geniessen

Abmeldung

Organisation

Margrit Berger | 031 901 15 76

Stellvertretung

Ruedi Hösli

Trudi Kummer