Auf ein Neues: Christine Rohrer

Es scheint erst gestern, dass sich Christine Rohrer aus dem Vorstand verabschiedet hat. Sie wolle, hatte sie damals erklärt, wieder etwas mehr Zeit für sich, auch ausgedehnter reisen, ohne stets die Termine der Grauen Panther Bern im Hinterkopf zu haben. Als gelernte Kauffrau mit viel Berufserfahrung hatte Christine das Sekretariat während dreier Jahre vorbildlich geführt – wir haben sie nur ungern ziehen lassen.
Nun, es kam anders. Zu Corona-Zeiten hat sich das mit dem Reisen stark relativiert, und jetzt kommt Christine wieder zurück, allerdings mit neuer Funktion. Sie ersetzt unsere bisherige Kassiererin Eleonore Bolz und übernimmt das Ressort Finanzen. An der Generalversammlung stellt sich Christine Rohrer neu zur Wahl in den Vorstand. Merci vielmals!

Weitere Artikel:

Enea Baummuseum – ein Gnadenhof für Bäume

Enea Baummuseum – ein Gnadenhof für Bäume

Bericht: Carola AndrowskiFotos: Züsi Widmer

Marianne Mantel, Organisatorin des Ausflugs, hatte ganze Arbeit geleistet: Bei schönstem Sommerwetter und bester Laune brachen 20 graue Panther*innen im Car in die Ostschweiz auf. Nach einer «Gipfelpause» im Hotel Krone in Aarburg ging es weite...

Vortragsreihe: Humor trotz(t) Alter 2021/22

Vortragsreihe: Humor trotz(t) Alter 2021/22

Bericht: Ursula Rausser Illustration: Pfuschi

Mit dem Referate-Zyklus 2021/22 der Grauen Panther Bern möchten wir Euch ein herzhaftes Lachen entlocken und mit Euch einen unbeschwerten Nachmittag erleben. Bestimmt wird es den Referierenden gelingen, dieses Ziel zu erreichen. Gerade nach der b...

Sternwanderung nach Utzenstorf: Drei Wege – ein Ziel

Sternwanderung nach Utzenstorf: Drei Wege – ein Ziel

Bericht: Micheline Byrde, Antoinette Mazouer und Trudi KummerFotos: Micheline Byrde, Ursula Rausser und Züsi Widmer

Sie gehört seit langem zur Tradition: die Sternwanderung im Frühsommer. Je nach Lust und Leistungsfähigkeit wird gruppenweise gebummelt oder zügig marschiert, bis alle zum gemeinsamen Mittagessen zusammenfinden. Drei Wege, das bedeutet auch drei...